» Startseite » News » Archiv 2005 » Tsch. Meisterschaftslauf in Visoke Myto 
000025
069703

Seite versendenSeite drucken

Tschechischer Meisterschaftslauf in Visoke Myto

Am Sonnabend und Sonntag (11.-12.06.2005) fanden in Visoke Myto die 5.-8. Läufe zur Internationalen Tschechischen Mini- Bike Meisterschaften in der 65 ccm Klasse statt. Am Start wie immer die besten Rennpiloten aus der Tschechischen und Slowenischen Republik, aus der Schweiz und Deutschland. Auch wir waren nach knapp 6 Stunden Fahrt am Freitag gegen 20.00 Uhr angekommen um anschließend gleich zu schlafen und damit ausgeruht in das Rennwochenende zu starten. In der Nacht kam Regen auf und dieser hielt bis zum Samstag Mittag an. Somit wurde das erste freie Training und das Zeittraining im Regen absolviert. Ben hatte auf die ankommen Strategie gesetzt und erreichte ohne zu Stürzen die siebenbeste Trainingszeit, was als gutes Ergebnis einzuschätzen ist.
Der erste Lauf wurde jedoch auf abtrocknenden Asphalt ausgetragen. Ben von Position 7 aus startend, belegte nach dem Start Platz 9. Das Starttraining macht sich langsam bemerkbar. Nach 5 weiteren Runden lag Ben auf Platz 4 und fuhr auf die Spitzengruppe auf die er aber nicht mehr einholen konnte. Im zweiten Lauf klappte der Start sehr gut und Ben bog als vierter in die erste Kurve ein. Nach packenden Kämpfen um die Potestplätze gelang es Ben sich durch ein Ausbremsmanöver in der vorletzten Runde auf Platz 2 zu schieben um diese Position bis zum Rennende hin nicht wieder herzugeben.

Am Sonntagmorgen schien sich die Wetterlage genau wie am Vortag zu entwickeln. Das Training im Regen bestreitend und das Rennen im Trocknen. Das Qualifying beendete Ben diesmal als Fünftbester. Nach erneut guten Start lag Ben diesmal gleich auf Platz 4 doch der drittplatzierte wollte Ben den Platz nicht kampflos hergeben. In der 180° Kurve schnitt Ben ihm die Bahn innen ab, ging dann aber zu früh ans Gas, sodass sein Hinterrad ausbrach und Ben zu Sturz kam. Nach dem er sich im Kiesbett wiederfand startete er erneut zur Aufholjagd konnte diese aber nur auf einen enttäuschenden Platz 11 beenden. Sichtlich unzufrieden mit seiner Leistung wollte Ben dann im 4.Rennen nochmals alles zeigen. Mit einem anschließenden 3 Platz im 4.Rennen, wurde es dann auch wieder versöhnlicher im Fahrerlager. Wir müssen noch einige Dinge an der Rennmaschine verbessern, sagte sein Vater und spielte damit auf das sich nicht richtig drehende Hinterrad an. Bei uns dreht sich das Hinterrad nur ca.5-6 mal bei anderen Teams aber 9-10 mal, wenn die Maschine auf dem Ständer steht. Vielleicht eine Frage von anderen Radlagern? Bis zum nächsten Rennen, das im Rahmen der Sachsenmeisterschaft vom 02. -03.07.2005 in Lohsa stattfindet, ist das behoben verspricht ihm sein Vater.

zurück

   Design & Anpassung by KM-WebDings.de /// CMS by openEngine.de - ©2004 Login