» Startseite » News » Motorradtke Racing Team mit neuer Besetzung 
000025
069703

 

Motorradtke Racing Team mit neuer Besetzung

Artikel von http://www.speedweek.de

Von Andreas Gemeinhardt17.04.10-19:57

Das Motorradtke Racing Team aus Gera engagiert sich 2010 in der IDM Supersport und dem Yamaha R6 Dunlop Cup.

Im Rahmen des Yamaha Live Festivals wurde in den Räumen des Geraer Yamaha-Händlers Jörg Radtke das Motorradtke Racing Team vorgestellt. Daniel Puffe startet in der IDM Supersport. Ben Gädtke, Robert Neubert, Garijs Rozhkalns und Belgier Wim van den Broeck treten im Yamaha R6 Dunlop Cup an. «Mit unserer diesjährigen Fahrerwahl sind wir absolut konkurrenzfähig», meint Jörg Radtke, der sich seit vielen Jahren im Motorradrennsport engagiert. «Ich möchte mich bei meinen Jungs bedanken. Ohne Lars Sänger, Heiko Prediger, Volker Müller, Mathias Jörg, Michael Becker, Dieter Zöllner und Stefan Nagler würde sich hier gar nichts drehen.»

Daniel Puffe bringt in der IDM Supersport die Vorjahres-Yamaha-R6 von Rico Penzkofer an den Start. Der 20-jährige Schleizer möchte alle Läufe in den Punkterängen zu beenden. «Wir habe uns für Daniel entschieden, um einen Nachwuchspiloten aus unserer Region zu fördern», erklärt Teamchef Lars Sänger, der ausserdem für das Fahrwerk und das Motortuning verantwortlich ist. «Im vergangenen Jahr hatte Daniel sehr viel unverschuldetes Sturzpech. Doch er hat sich gut entwickelt und wird im Stande sein, sich in den Top-15 der IDM Supersport zu etablieren. Wenn Daniel seine Leistungen im Qualifying verbessert, wird er von einer günstigen Ausgangsposition im Rennen zeigen, was er drauf hat. Mit Heiko Prediger bekommt Puffy einen erfahrenen, gewissenhaft arbeitenden Chefmechaniker an seine Seite gestellt, der für unser gesamtes Team äusserst wichtig ist.»

Ben Gädke startet im zweiten Jahr für Motorradtke Racing im Yamaha R6 Dunlop Cup. Im vergangenen Jahr holte sich der Oelsnitzer den Vizetitel. «Ich möchte in der kommenden Saison meine Einzelresultate verbessern», hält Gädke fest. «Das bedeutet in allen Rennen unter den Top-5 in das Ziel zu kommen.» Ausserdem wird er in der Deutschen Rundstrecken Championship starten. Dort hat er den Titelgewinn in der Klasse Superstock 600 im Visier. «Der Sieger bekommt von Flamini eine Wildcard für das Saisonfinale der Superstock-600-EM in Magny-Cours», berichtet der 17-Jährige. «Diese einmalige Chance möchte ich mir nicht entgehen lassen.» Ben wird von Max Neukirchner unterstützt. René Senger fungiert als Teamchef. Seine Mutter Katrin Gädke betreut das Team und übernimmt die Versorgung. Als neuer Mechaniker kommt Jens Henning dazu.»

Robert Neubert wechselt 2010 vom ADAC Junior Cup in den Yamaha R6 Dunlop Cup. Seinen grössten Erfolg feierte der Neueinsteiger im vergangenen Jahr, als er im ADAC Junior Cup das Regenrennen auf dem Sachsenring gewann. «Inzwischen bin ich aber viel zu gross für die Cup-Aprilia», erklärt der 17-jährige Chemnitzer. «Der Yamaha-Cup ist kostengünstig und so viel unsere Wahl darauf. Den Umstieg hatten wir bereits 2008 geplant, doch das scheiterte zunächst an den Finanzen. Für die Saison fanden wir einen Sponsor und so hat es endlich geklappt. Nach den ersten Testfahrten habe ich mir einen Platz unter den ersten 10 als Ziel gesetzt.» Roberts Mechaniker ist der ehemalige DDR-Meister Bernd Dörffeldt. Vervollständigt wird das Motorradtke-Yamaha-Cup-Team von Garijs Rozhkalns (17 Jahre) aus Riga in Lettland und dem 16-jährigen Belgier Wim van den Broeck aus Zonhoven.

   Design & Anpassung by KM-WebDings.de /// CMS by openEngine.de - ©2004 Login