» Startseite » News » Archiv 2006 » Training statt Winterferien 
000029
065705

Seite versendenSeite drucken

Viva Espana? - "Winterferienfahrschule" auf der neuen Aprilia

...sie ist verdammt schnell, aber ich komme schon gut damit zurecht ! Und es macht richtig Spaß damit zu fahren!!!
Cartagena 
Nach anfänglichen Problemen mit der Elektronik brauchte ich anfangs 2Minuten und 18 Sekunden für eine Runde. Das war natürlich noch nicht schnell. Am Ende des ersten Tages war ich dann schon bei 2:11 angelangt. Am zweiten Tag ging es noch besser 2:07 min ! Ich denke das ist schon eine recht gute Zeit fürs erste. Heute oder morgen kommen noch andere 125er Teams, und Yukio Kagayama hat sich ebenfalls angemeldet.
So langsam wird es doch, gestern (Montag) bin ich schon 2:02 gefahren !!!! Das fahren schlaucht natürlich auch ganz schön, 20.30 Uhr liege ich meist schon schlafend im Bett , und das in den Ferien...
Almeria
Noch „ein paar“ Kilometer weiter südlich ist diese Rennstrecke. Sie ist länger und schneller als Cartagena. Hier wird mit der größten Übersetzung gefahren. Und die Geschwindigkeit auf der Start Ziel Geraden geht so an die 200 km/h Grenze heran. Ziemlich schnell.. Aber ich komme gut damit klar und fahre schon 2:10er  Zeiten. Das ist eine sehr ordentliche Zeit für ein Cup Motorrad.
Aber erst der Anfang, denn am zweiten Tag auf der Strecke ging die Zeit auf 2:05 runter ! Am dritten Tag lag auf den Bergen ringsrum Schnee ! Und es war bitterkalt für spanische Verhältnisse, um die 0 Grad !
Und da es nachmittags auch noch geregnet hat, war natürlich nichts mit weiteren Verbesserungen der Zeit.
                
Auch wenn es anstrengend war, hat es sich gelohnt soweit zu fahren. Ich komme mit der Aprilia schon gut zurecht und kenne die Punkte wo ich mich verbessern muß.
strecke_cartagena.jpg        luftbild_almeria.jpg
Die Strecke von Cartagena                                           und Almeria

 

 

 

zurück

   Design & Anpassung by KM-WebDings.de /// CMS by openEngine.de - ©2004 Login